Wählen Sie die richtige Antwort.
Mit etwas Glück gewinnen Sie tolle Produkte – natürlich Made in Vienna!
Einfach die unten stehenden Felder ausfüllen und Ihre Antwort abschicken!
Name
E-Mail Adresse
Ich habe die Teilnahmebedingungen gelesen und akzeptiert.

Made in Vienna. Made for You.

Viele erfolgreiche Unternehmen setzen seit Langem auf den Wirtschaftsstandort Wien. Mit ihren vielfältigen Produkten und Innovationen beflügeln sie nicht nur die heimische Wirtschaft, sondern bereichern unser tägliches Leben. Damit leisten sie einen wichtigen Beitrag für die Lebensqualität unserer Stadt.


Das Made in Vienna-Quiz – entstand in Zusammenarbeit von Stadt Wien, Industriellenvereinigung Wien, Sparte Industrie der Wirtschaftskammer Wien, Wirtschaftsagentur Wien und Wiener Unternehmen – rückt dies in den Fokus. Spielen Sie mit und holen Sie sich einen der vielen ausgefallenen Gewinne – exklusiv zur Verfügung gestellt von den Wiener Unternehmen!

Schneller, besser, sicherer soll das Internet der Zukunft werden. Mit der Errichtung des „A1 Next Generation Datacenters“ in Wien Floridsdorf ermöglicht A1 die Kommunikations- und IT-Infrastruktur von morgen. Schon Ende 2018 wird das neue „State of the Art“-Rechenzentrum eröffnet. Dann steht dem sicheren und unendlichen Speicherplatz von Daten in den sogenannten „Clouds“ nichts mehr im Wege.

Mehr als 75% der österreichischen Privat- und Geschäftsadressen sind über A1 Glasfaser Power erreichbar. Kein Wunder, hat A1 doch landesweit circa 42.000 km Glasfaserkabel verlegt. Zudem bietet A1 mit dem Hybridmodem die Verschränkung der Mobilfunk- und Festnetzinfrastruktur an sowie Festnetzprodukte mit höherer Bandbreite. 90% der Haushalte Österreichs stehen so Übertragungsgeschwindigkeiten um 50 Mbit/s und mehr zur Verfügung.

A1 ist der sichere Umgang mit dem Internet ein großes Anliegen. Bei kostenlosen Internet-Schulungen für Schulklassen, Eltern, LehrerInnen bis hin zu den ersten Schritten im Internet für SeniorInnen gibt es ein großes Angebot für Jung und Alt. Inzwischen hat es bereits über 9.000 „Internet für Alle“-Workshops gegeben, mit insgesamt mehr als 122.000 TeilnehmerInnen.
Mehr erfahren > www.a1.net
Im April 2017 setzte Boehringer Ingelheim, eines der 20 weltweit führenden Pharmaunternehmen, in Österreich den Spatenstich für seine bisher größte Einzelinvestition in der Unternehmensgeschichte. Für knapp 700 Mio. Euro errichtet das Unternehmen bis 2021 in Wien eine biopharmazeutische Produktionsanlage sowie die dazugehörige Infrastruktur und schafft damit 500 neue Arbeitsplätze.

Das von Albert Boehringer in Ingelheim am Rhein ins Leben gerufene Unternehmen gründete bereits 1948 in Wien seine erste Auslandsgesellschaft. Seitdem entwickelte sich Wien zu einem der wichtigsten Standorte im Unternehmensverband. Seit 2000 befindet sich auch das weltweite Zentrum für Krebsforschung von Boehringer Ingelheim in der Bundeshauptstadt. Hier arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an der Entwicklung neuer Behandlungsansätze und Medikamente gegen Krebs.

Seit den 1960er Jahren werden vom Wiener Standort aus auch die Geschäfte in Mittel- und Osteuropa gesteuert. Denn als Regional Center Vienna (RCV) trägt Boehringer Ingelheim in Wien nicht nur die Verantwortung für das Arzneimittelgeschäft des Unternehmens in Österreich, sondern für insgesamt 33 Länder.
Mehr erfahren > www.boehringer-ingelheim.at
Wien ist die Wiege der Schienenfahrzeugsparte von Bombardier und das weltweite Kompetenzzentrum für Straßen- und Stadtbahnen. Mehr als 600 MitarbeiterInnen entwickeln und produzieren in Wien für die ganze Welt. So kann man bereits seit 2014 mit der beliebten Niederflurstraßenbahn FLEXITY durch die australische Küstenstadt Gold Coast cruisen. Die Mitnahme von Surfbrettern ist hier ausdrücklich erwünscht, wurden doch extra Surfbretthalter installiert – ein weltweites Unikum.

In Österreich sind Bombardier Straßenbahnen in Großstädten wie Linz, Innsbruck und Graz sowie Stadtbahnzüge für die U-Bahn-Linie U6 in Wien im Einsatz. Landesweit sind auch Nahverkehrszüge von Bombardier für die ÖBB und Lokomotiven für mehrere private Cargo-Unternehmen unterwegs. Ab 2018 dürfen die WienerInnen die neue, maßgeschneiderte FLEXITY Niederflurstraßenbahn im Betrieb testen und sich bereits jetzt auf die vielen Vorteile des hochmodernen Fahrzeuges freuen.

Die 100%-Niederflurstraßenbahn FLEXITY wurde weltweit rund 1.600-mal verkauft: eine Auszeichnung für die österreichischen Ingenieure und ihre global tätigen Kollegen, die unter anderem auch an Antriebs- und Steuerungstechnik für Hochgeschwindigkeitszüge und Lokomotiven arbeiten.
Mehr erfahren > www.bombardier.com
Wo auch immer Ihnen in Wien eine Tür geöffnet wird, könnte diese ein EVVA Schließsystem enthalten. Auch am Wiener Flughafen mit 17.823 Schließzylindern geht man mit EVVA auf Nummer sicher, genau wie im Allgemeinen Krankenhaus in Michelbeuern oder beim Wiener Burgtheater. Das sind aber nur einige der zahlreichen Referenzprojekte im In- und Ausland des 1919 in Wien gegründeten Familienunternehmens.

Bei der Gründung war damals noch nicht ganz klar, auf welche Produkte man sich spezialisieren wollte. So entstand der Name als Abkürzung für „Erfindungs-Versuchs-Verwertungs-Anstalt“. Erst Jahre später richtete sich der Fokus auf innovative Sicherheitstechnik, was bis heute den Weg in eine erfolgreiche Zukunft ebnete.

EVVA hat mehr als 750 MitarbeiterInnen in insgesamt 11 Ländern, allein 460 davon arbeiten in der Zentrale in Wien täglich an innovativen Sicherheitslösungen und Schließsystemen für jeden Bedarf. Damit zählt EVVA zu den wichtigsten Arbeitgebern der Stadt und gleichzeitig zu den europaweit führenden Unternehmen für Zutrittslösungen.
Mehr erfahren > www.evva.at
Eine waschechte Geschichte: Bereits 20 Jahre nach der Erfindung von Persil wurde hierzulande 1927 eine Produktionsstätte im 3. Wiener Gemeindebezirk Landstraße errichtet. Bis heute befindet sich dort, in der Erdbergstraße, das europaweit größte Flüssigwaschmittelwerk im Henkel - Unternehmensverbund in Wien.

Immer wieder kommen von Persil Innovationen im Bereich Flüssigwaschmittel auf den Markt. Zuletzt hat man mit den einzigartigen Persil Power-Mix Caps ein Produkt entwickelt, das ein kraftvolles Pulver und ein konzentriertes Gel in einem Cap miteinander vereint. So kann bereits mit sehr geringen Waschtemperaturen, also bereits ab 20°C, ein perfektes Waschergebnis erzielt werden. Das spart natürlich Strom und schont die Umwelt.

Denn was hilft es, wenn die Wäsche sauber ist, aber die Umwelt darunter leidet? Bereits Anfang der 1950er Jahre, als das Thema noch nicht so populär wie heute war, erklärte Persil Umweltverträglichkeit zu einem der wichtigsten Ziele. 1973 ist es den Chemikern bei Henkel schließlich gelungen, einen umweltverträglicheren Phosphat-Ersatzstoff zu entwickeln, den das Unternehmen als Sasil® patentieren ließ.
Mehr erfahren > www.henkel.at
Der Grundstein für das perfekte Sahnehäubchen wurde bereits 1867 gelegt. Genauer gesagt im 7. Wiener Gemeindebezirk, wo Karl Fischer-Pochtler an den ersten Syphonflaschen und ihrer Weiterentwicklung arbeitete. Von Generation zu Generation wurde das Unternehmen so erfolgreich geführt, dass man 1975 expandieren musste. Seitdem ist die Firmenzentrale der weltweit vertretenen iSi Gruppe im 21. Bezirk zu finden.

Bei iSi denkt man in erster Linie an die berühmte Flasche samt Kapseln. Und tatsächlich sind die Kernprodukte immer noch die CO2-Kapseln für die Sodawasserproduktion und N2O-Kapseln zur Erzeugung von Sahne, Suppen, Saucen und Schäumen. Neben diesen bekannten kulinarischen Produkten hat sich die iSi Gruppe aber auch einen Namen in der Entwicklung von Airbag-Systemen gemacht. In Zukunft wird das Unternehmen noch mehr in die Bereiche Components (u.a. Rettungsausrüstung) und Automotive (Kfz- und andere Airbags) investieren.

Die iSi Gruppe produziert seit über 20 Jahren auch in den USA und ist mit Produktions- und Vertriebsstandorten in der ganzen Welt vertreten. Die Produkte werden in mehr als 80 Länder verkauft.
Mehr erfahren > www.isi.com
Es ist dem Geniestreich des Firmengründers Josef Manner I. zu verdanken, dass Manner das einzige Unternehmen ist, das den Stephansdom im Logo abbilden darf. Schon im Jahre 1889 kam ihm die revolutionäre Idee, das Wiener Wahrzeichen als eingetragene Schutzmarke registrieren zu lassen. Seither sind beide untrennbar miteinander verbunden. Für Manner ist es deshalb selbstverständlich, sich an den laufenden Restaurierungskosten des Doms zu beteiligen.

Eine süße Überraschung: Weltweit werden in jeder Sekunde zwei Taschenpackungen Manner Schnitten vernascht. Das sind täglich mehr als 172.800 Packungen und jährlich über 63 Mio. Stück! Ja, die 10 Schnitten pro Packung mag man eben.

Als 1898 die neueste Lieferung Haselnüsse frisch aus Neapel in Wien eintraf, konnte endlich mit der Serienproduktion der neuen Waffelschnitten begonnen werden. Von allen bereits erprobten Schnitten-Variationen kam die Nummer 239 am besten an. Das war die Geburtsstunde der „Neapolitaner Schnitten No. 239“. Und mit den mundgerechten Schoko-Nuss-Schnitten wurde bald Geschichte geschrieben.
Mehr erfahren > www.manner.com
Haben Sie schon etwas über das Kurzdarmsyndrom, Morbus Fabry oder Morbus Gaucher gehört? Die Liste der seltenen Erkrankungen ließe sich lange fortsetzen. Und genau diese Erkrankungen sind es, für die das Pharmaunternehmen Shire Österreich lebenswichtige Medikamente entwickelt und produziert. Mit so großem Erfolg, dass der Standort in Wien intern auch als „Center of Excellence“ bezeichnet wird.

Wenn man nicht zufällig an einer „Volkskrankheit“ leidet, kann die richtige Diagnose und Behandlung oft zu einer Odyssee für Betroffene und deren Familien ausarten. Mit dem Leitsatz „Diagnosen müssen nicht selten sein!“ engagiert sich Shire für ein größeres Bewusstsein und Verständnis seltener Krankheiten in der Öffentlichkeit. Symptome könnten so frühzeitig erkannt und besser behandelt werden.

Shire Österreich ist Teil des globalen Shire Netzwerkes – dem weltweit führenden Pharmaunternehmen bei der Behandlung von seltenen Erkrankungen. Jährlich werden hier rund 21 Mio. Packungen Medikamente produziert und in weltweit über 100 Länder versendet.
Mehr erfahren > www.shire.at
Alles auf Schiene bei Siemens! Mitten in Simmering, einem der Wiener Bezirke mit hochtechnologischen Fertigungsstätten, befindet sich einer der größten Siemens-Fertigungsstandorte für Schienenfahrzeuge. Vom 11. Bezirk aus in die weite Welt: U-Bahnen, Straßenbahnen und Reisezugwagen. Das gesamte Know-how von Forschung, Entwicklung über Engineering, Fertigung bis hin zur Endmontage und Inbetriebsetzung ist hier gebündelt.

Siemens ist ein Unternehmen mit Weitblick und Visionen. Die Zeichen stehen auf Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung. Bei Siemens werden die drei Schlagwörter unter einem Namen zusammengefasst: „Vision 2020“. Es geht dabei um effizientere, intelligentere und leistungsfähigere Systeme in den Bereichen Mobilität, Industrie, Energie.

Von Österreich aus werden auch die Geschäfte von 18 weiteren Ländern geleitet. Zusammen mit diesen Ländern beschäftigt das Unternehmen insgesamt 19.700 Menschen mit einem beachtlichen Gesamtumsatz von rund 4,6 Mrd. Euro.
Mehr erfahren > www.siemens.at
Am Anfang waren Ratten, Wanzen und Flöhe, die es galt zu beseitigen, um Krankheiten einzudämmen. Denn der Name SIMACEK stand noch vor 75 Jahren für Schädlingsbekämpfung. Von Generation zu Generation kamen in dem Familienunternehmen mehr Dienstleistungen dazu. Heute ist SIMACEK Komplettanbieter für infrastrukturelle Leistungen im Gebäudemanagement – vom technischen Facility Management über Energiemanagement bis hin zur Gebäudereinigung.

Mit mehr als 7.000 MitarbeiterInnen ist SIMACEK Österreichs größter Komplettanbieter für hochqualitatives Facility Management. In über 30 Städten in Österreich, Deutschland und CEE-Ländern sind diese rund um die Uhr im Einsatz. Die SIMACEK Facility Management Group gehört zu den Leitbetrieben Österreichs und erfüllt vom Gebäude- und Energiemanagement bis hin zur Erbringung aller infrastrukturellen Services jegliche Aufgaben zur erfolgreichen Gebäudewerterhaltung und Bewirtschaftung.

Das Familienunternehmen SIMACEK hat auch aus einem weiteren Grund Vorbildcharakter. Denn SIMACEK wird bereits in dritter Generation geführt, wobei gleich zweimal eine Frau an der Spitze stand beziehungsweise heute steht.
Mehr erfahren > www.simacek.com
Mit 127 Wasserkraftwerken (8.440 MW) ist VERBUND der größte Stromerzeuger aus Wasserkraft in Österreich und auch in Wien: Allein das Donaukraftwerk Wien-Freudenau erzeugt jährlich Strom für rund 240.000 Haushalte.

VERBUND ist Österreichs führendes Stromunternehmen und einer der größten Stromerzeuger aus Wasserkraft in Europa. Als Schrittmacher für saubere Energie arbeitet das Unternehmen an innovativen Angeboten für Private, Industrie und Gewerbebetriebe: von Photovoltaikanlagen samt Hausspeichern und E-Ladestationen bis zu virtuellen Kraftwerken.

Mit 51% des Aktienkapitals ist die Republik Österreich Haupteigentümer. Investitionen in Kraftwerke samt Fischwanderhilfen sowie Stromnetze tragen maßgeblich zu hoher Wertschöpfung und Sicherung beziehungsweise Schaffung von Arbeitsplätzen bei.
Mehr erfahren > www.verbund.com

Teilnahmebedingungen:

Made in Vienna-Quiz, ein Online-Gewinnspiel. Eine Initiative von Stadt Wien, Industriellenvereinigung Wien, Sparte Industrie der Wirtschaftskammer Wien, Wirtschaftsagentur Wien und Wiener Unternehmen

Gültig von 6. November 2017, 0:00 Uhr bis 26. November 2017, 23:59 Uhr

  1. Was ist das Made in Vienna-Quiz ?

    „Made in Vienna-Quiz“ ist ein Fragespiel, bei dem die Teilnehmenden Quizfragen über Wiener Unternehmen mittels vorgegebener Fragen durch Anklicken lösen.

  2. Wer ist Veranstalterin des Made in Vienna-Quiz ?

    Veranstalterin des Made in Vienna-Quiz ist:

    Wirtschaftsagentur Wien. Ein Fonds der Stadt Wien.
    Mariahilfer Straße 20
    1070 Wien

    Email: madeinvienna@wirtschaftsagentur.at
    Teilnahmeschluss: 26. November 2017, 23:59 Uhr

  3. Wer ist zur Teilnahme am Made in Vienna-Quiz berechtigt?

    Zur Teilnahme am Made in Vienna-Quiz sind alle natürlichen Personen, welche das 18. Lebensjahr vollendet haben, berechtigt. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Veranstalterin sowie deren Angehörige sind von einer Teilnahme ausgeschlossen.

  4. Teilnahmevoraussetzung für das Made in Vienna-Quiz:

    Eine Beteiligung am Made in Vienna-Quiz setzt voraus, dass die Teilnehmenden diese Teilnahmebedingungen vorbehaltslos akzeptieren und diesen ausdrücklich zustimmen. Ein Verstoß gegen die Teilnahmebedingungen kann zum Ausschluss von der Teilnahme führen.

    Im Fall des Ausschlusses werden zugesagte Gewinne widerrufen, bereits übergebene Gewinne sind zurückzustellen.

    Für die Beteiligung am Made in Vienna-Quiz ist es erforderlich, auf www.madeinvienna.wien unter Made in Vienna-Quiz Vorname, Nachname und Email-Adresse anzuführen. Danach können durch Anklicken Fragen beantwortet werden, wobei unter drei Antwortmöglichkeiten die richtige Antwort ausgewählt werden muss, um zur Verlosung zugelassen zu werden. Die Teilnehmenden sind verpflichtet, wahrheitsgemäße Angaben zu machen.

    Alle am Gewinnspiel teilnehmenden Personen sind berechtigt, einmal pro Tag jede Gewinnfrage zu beantworten.

  5. Änderung der Teilnahmebedingungen:

    Die Veranstalterin behält sich den jederzeitigen Abbruch oder die vorzeitige Beendigung des Gewinnspiels vor; für einen solchen Fall ist die Geltendmachung etwaiger Ansprüche gegen die Veranstalterin, aus welchem Recht/Titel auch immer, ausdrücklich ausgeschlossen.

    Ebenso ist die Veranstalterin ohne Angabe von Gründen berechtigt, den angekündigten Gewinnspielzeitraum zu verändern.

  6. Unter allen richtigen Antworten werden folgende Gewinne verlost:
    • 10-mal je ein „iSi Sterne-Dinner“ für 2 Personen (Gewinnerin bzw. Gewinner plus Begleitung) im Restaurant Konstantin Filippou. Die Gewinneinlösung erfolgt am 20.02.2018 im Restaurant Konstantin Filippou in 1010 Wien, Dominikanerbastei 17. Die 10 Gewinner erhalten auch je ein iSi Gerät.
    • 15-mal je 1.000 Packungen Manner original Neapolitaner Schnitten.
    • 4-mal je ein Shire Paket: 2 Übernachtungen für jeweils 2 Personen im Park Hyatt inklusive sportmedizinischer Leistungsdiagnostik (Classic Paket inklusive Lungenfunktionstest) im Diagnostik-Zentrum, 2 Spa-Behandlungen und einem 4-Gang Menü samt Weinbegleitung
    • 20-mal je ein EVVA Airkey Schließzylinder (exkl. Einbau)
    • 1-mal ein Siemens virtual reality Labor-Event inklusive Catering mit Freunden (max. 11 Teilnehmer)
    • 3-mal 2 Jahre lang SIMACEK Reinigungsservice für Ihre Wohnung 1x pro Monat
    • 5-mal 2 Jahre gratis Internet + TV von A1. Zur Gewinneinlösung wird die technische Herstellbarkeit am jeweiligen Standort der Gewinnerin bzw. des Gewinners vorausgesetzt; nach Ablauf von 24 Monaten Gratisperiode kommt das reguläre Entgelt nach den jeweils geltenden EB/LB zur Anwendung, sofern der Kunde nicht 1 Monat vor Ablauf der Gratisperiode kündigt.
    • 8-mal Gesundheits- und Wellnessaufenthalte im Hotel „Der Steirerhof“ bereitgestellt von Boehringer Ingelheim RCV GmbH & Co KG (inklusive Vorsorgeuntersuchung)
    • 1-mal Reise in die Stadt Gold Coast in Australien, die Stadt mit der einzigen Straßenbahn der Welt mit Surfbretthalter – einer Bombardier FLEXITY-Tram aus Wien. Die Aushändigung des Gewinnes erfolgt in Form eines Reisewertgutscheines über EUR 10.000,00 eines ausgewählten Reiseveranstalters. Der Reisegutschein kann in allen Geschäftsstellen des Reiseveranstalters für jede Art von Reisen (Flugreisen, Hotels, Mietwagen, Kreuzfahrten, etc.) eingelöst werden.
    • 10-mal 1 Jahr VERBUND-Gratis-Strom aus Wasserkraft. Der Gewinn von einem Jahr Gratis-Strom ist begrenzt auf einen Verbrauch von max. 5.000 kWh pro Jahr für einen Privathaushalt in Österreich mit Standardlastprofil (Ho). Der Gewinn beinhaltet die Energiekosten inklusive Netzkosten, Steuern und Abgaben und wird auf der Jahresabrechnung gutgeschrieben. Die Gewinneinlösung ist nur in Kombination mit einem VERBUND-Stromliefervertrag möglich.
    • 60 Gewinnerinnen und Gewinner erhalten für sich und ihre fünf besten Freunde je einen Persil-Jahresvorrat, wobei 1 Persil-Jahresvorrat 150 Waschgängen mit Persil entspricht.
  7. Gewinnermittlung:

    Die Gewinnermittlung erfolgt spätestens innerhalb eines Monats nach Ende der Teilnahmefrist. Zur Verlosung der Preise gelangen all jene Teilnehmenden, welche die richtige Antwort - bezogen auf die jeweilige Frage - angeklickt haben und ihre Antwort mit ihren Kontaktdaten (vollständiger Name und Email-Adresse) versehen haben. Die Gewinnermittlung erfolgt unter Ausschluss der Öffentlichkeit durch Los (Zufallsgenerator). Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

    Die am Gewinnspiel teilnehmenden Personen nehmen zur Kenntnis und akzeptieren, dass die zur Auslosung gelangenden Gewinne durch Partner (Wiener Leitbetriebe) der Veranstalterin zur Verfügung gestellt werden. Ein Anspruch auf den Gewinn besteht daher nur unter der Bedingung, dass der entsprechende Gewinn des Veranstalters vom jeweiligen Partner überlassen wird.

    Gewinne können nach Wahl des Veranstalters durch Sachpreise oder Gutscheine bereitgestellt werden. Teilnehmende Personen am Made in Vienna-Quiz, akzeptieren, dass im Rahmen dieses Gewinnspiels verloste Gewinne Unterschiede im Vergleich zum jeweils präsentierten Gewinngegenstand aufweisen können. Die Veranstalterin behält sich daher vor, einen angemessenen Ersatzgewinn bereitzustellen, falls im Einzelfall der ursprünglich präsentierte Gewinn nicht (mehr) verfügbar ist. Eine Barablöse des Gewinnes ist nicht möglich. Der Gewinn ist nicht auf andere Personen übertragbar und darf nur privat genutzt werden.

  8. Gewinnmitteilung und Gewinnübergabe:

    Die Gewinnerinnen und Gewinner werden unmittelbar nach der Auslosung des jeweiligen Preises per Email verständigt. Der Anspruch auf Gewinnübergabe verfällt nach Ablauf von 30 Tagen ersatzlos, wenn die Gewinnerin oder der Gewinner der Veranstalterin nicht innerhalb dieser Frist die Annahme des Gewinns schriftlich (Email) bestätigt bzw. nicht zur vereinbarten Gewinnübergabe erscheint; für einen solchen Fall behält sich die Veranstalterin die Ermittlung eines Ersatzgewinners vor.

    Die Gewinnübergabe erfolgt in Wien. Ort und Zeit werden rechtzeitig bekanntgegeben. Etwaige Anreisekosten zur Gewinnübergabe werden nicht ersetzt.

    Gewährleistungs- oder Garantieansprüche für Gewinne gegen die Veranstalterin bzw. die teilnehmenden Partner (Wiener Leitbetriebe) sind ausgeschlossen. Die Verwendung gewonnener Preise erfolgt auf eigene Gefahr und Kosten, allenfalls mit einem Gewinn verbundene Steuern und Abgaben tragen allein die Gewinnerinnen und Gewinner.

    Die Veranstalterin bzw. die teilnehmenden Partner haften nicht für Schäden, die aus dem Gewinnspiel entstehen, es sei denn, dass solche Schäden von diesen grob fahrlässig oder vorsätzlich herbeigeführt werden. Dies gilt für alle Arten von Schäden, unter anderem für Schäden, die durch Fehler, Verzögerungen oder Unterbrechungen in der Dateneingabe-, -erfassung, -übertragung und/oder -speicherung, welche ihre Ursache in fremden Datennetzen, insbesondere dem Internet bzw. dem WWW, in fremden Telefonleitungen und/oder anderer Hard- und/oder Software der Teilnehmer und/oder Dritter haben.

    Der vorstehende Haftungsausschluss gilt nicht, soweit zwingend gehaftet wird, z.B. in Fällen des Vorsatzes, der groben Fahrlässigkeit, wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder wegen der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten.

  9. Umgang mit personenbezogenen Daten von Teilnehmenden am Made in Vienna-Quiz:

    Die im Rahmen des Made in Vienna-Quiz erfassten personenbezogenen Daten der teilnehmenden Personen werden von der Veranstalterin ausschließlich zum Zwecke der Durchführung des Gewinnspiels erhoben, verarbeitet und genutzt, soweit nicht die Veranstalterin aus gesetzlichen Gründen zur Datenverwendung berechtigt bzw. verpflichtet ist.

    Die Gewinnerinnen und Gewinner sind mit der Veröffentlichung ihres Namens und Bildes (zB online oder in Printformaten) einverstanden.

    Die Verwendung von personenbezogenen Daten von Gewinnerinnen und Gewinnern zu Werbezwecken bedarf der ausdrücklichen Zustimmung der betreffenden teilnehmenden Person.

    Erhobene und verarbeitete Daten werden nach Ablauf der gesetzlichen Verjährungsfrist gelöscht bzw. anonymisiert.

    Die teilnehmenden Personen sind damit einverstanden, dass sie mit Werbeinformationen mittels Newsletter kontaktiert werden können.

    Eine teilnehmende Person kann ihre Zustimmungen jederzeit schriftlich mit einer Email an madeinvienna@wirtschaftsagentur.at widerrufen und somit von der Teilnahme am Gewinnspiel zurücktreten.

  10. Sonstiges:

    Soweit einzelne Klauseln dieser Teilnahmebedingungen unwirksam sein sollten oder werden, berührt dies die Gültigkeit oder Durchsetzbarkeit der übrigen Klauseln nicht. In einem solchen Fall ist die von der Unwirksamkeit betroffenen Klausel durch eine den ursprünglichen wirtschaftlichen Absichten möglichst nahekommende Bestimmung zu ersetzen.

    Für alle Streitigkeiten im Zusammenhang mit der Durchführung und Abwicklung dieses Online-Gewinnspieles wird als Gerichtsstand Wien vereinbart. Es kommt ausschließlich österreichisches Recht unter Ausschluss sämtlicher Kollisionsnormen zur Anwendung.

    Hinsichtlich der Gewinnermittlung ist der Rechtsweg ausgeschlossen.

Alles einblenden >